Hörgenuss-Liege beim Apfelschlössl in Prebuch

Hier, wo die Apfelstraße ihren südlichsten Punkt erreicht, hast du einen wunderbaren Blick weit nach Osten, auf den Kulm und auf die vom Maler Karl Hodina gestaltete Feuerwehr. Mach es dir bequem und lausche einer Geschichte der Pucher Erzählerin Marion Wiesler, ehe du dich an kulinarischen Genüssen im Apfelschlössl erfreust.
LASS' DICH INS REICH DER VIELFÄLTIGEN GESCHICHTEN ENTFÜHREN, WIE SIE NUR DIE REGION UM DIE STEIRISCHE APFELSTRASSE BIETEN KANN.


Hier, am Anfang (oder Ende?) der Apfelstraße, steht ein ungewöhnliches Bauwerk. Das Apfelschlössl erinnert ein wenig an einen Leuchtturm am Meer und blickt über die wogenden Hügel der Region. Längst nicht so alt, wie der Name vermuten lässt, wurde dieses Feuerwehrhaus samt dazugehörigen Café Ende der 90er Jahre erbaut, gestaltet vom Maler Karl Hodina.


Und wenn die Betreiberin auch noch Frau König heißt, so liegt es wohl auf der Hand, dass die Hörgenuss-Geschichten, denen du hier lauschen kannst, von Königen, Drachen und Schlössern handeln – und von der bis dato so nicht bekannten Entstehungsgeschichte des Apfelschlössls ...



Anrede Titel
Vorname Nachname
Telefon
Nachricht
Zurück zur Übersicht